Meinungsfreiheit

das Fundament jeder Demokratie,

wenn es Demokratie noch geben sollte.              

    

 

 

 

 

 Inoffiezeller Mitarbeiter A.Merkel  

mit inplantierter "Steuereinheit".

Quelle:Spiegel Online

Aktuelles zum Thema Wissenschaft und Forschung

Sibirien: Forscher finden Reste von Blut und Urin in Pferde-Fossil

Forscher lüften Geheimnisse von Gewitterblitzen – neue Strukturen gefunden

Nordschwaben als Mondersatz: Als die Nasa Astronauten zum Training nach Bayern schickte

Forscher entdecken gigantischen Urzeit-Löwen – größer als ein Eisbär

Heliumhydrid-Ionen gefunden: Forscher weisen frühestes Molekül des Universums im All nach

Auf Antarktis-Expedition: 200 Millionen Jahre alter Saurier-Fußabdruck entdeckt

Unangepasstes Fluchtverhalten: Wildschafe fallen Wölfen zum Opfer

Transport in der Atmosphäre: Mikroplastik liegt in der Luft

Tausendfacher Tod: Masern zeigen in Madagaskar ihre verheerende Macht

 

 

                                                   Das Wetter in Norwegen 

                                                                

 

  

 

Norwegen-Oslo


 

 http://www.nationalflaggen.de

 

   

    

         

Aktuelles zum Thema Nachrichten

Quadfahrer bei Auffahrunfall schwer verletzt

Verband warnt vor Alpaka-Modeerscheinung

Ziele: Kirchen und Hotels: Mehr als 130 Tote bei mutmaßlichen Anschlägen in Sri Lanka

Mit vier Zutaten: Brauen nach dem Reinheitsgebot

Poroschenko droht das Aus: Stichwahl ums Präsidentenamt in der Ukraine

Landwirte setzen auf Patenschaften für blühende Feldstreifen

Testwahl für die Regierung: Bürger Nordmazedoniens wählen neuen Präsidenten

Bischof: Notre-Dame-Brand wird lange in Erinnerung bleiben

Nächtliche Randale zwischen Fans von HSV und Aue in Hamburg

Zwischen Fans des Hamburger SV und von Erzgebirge Aue ist es nach der Partie in der zweiten Fußball-Bundesliga zu Krawallen in Hamburg-St. Pauli gekommen. In der Nacht zum Ostersonntag waren nach noch vorläufigen Angaben der Polizei zwischen 80 und 200 Anhänger beider Lager daran beteiligt. Sie seie

Migration: Nur sehr wenige Flüchtlinge kehren nach Syrien zurück