Vorwort

 

Das Gründungsjahr der Bundesrepublik Deutschland war das Jahr 1949.Die" Alliierten" hatten uns in Schutt und Asche gebombt.Es gab sehr viel zu tun. In den 50’er Jahren kamen die ersten„Gastarbeiter“. Es ging rasant bergauf.Im kulturellen und sozialen Bereich bestand enormer Nachholebedarf.Dem deutschen Volk ging es gut.Man sprach von den " Wirtschaftswunderjahren". .Erste dunkle Wolken zogen am Horizont auf,als1992 die EU gegründet wurde.Ein aufgeblähter Beamtenstaat mit einen enormen Finanzbedarf ! Weitab von Sachverstand und menschlicher Vernunft wurde immer an neuen Regelwerken gebastelt.Im Jahr des Herrn 2002 wurde dann der Euro als Zahlungsmittel verordnet.Der schwärzeste Tag in der Geschichte Deutschlands.Ein dramatischer Wertverlust gegenüber unserer heißgeliebten Deutschen Mark,der sich bis in die heutigen Tage noch verschlechtert hat.Jahr für Jahr geht es  bergab.Von Regierung zu Regierung werden die Lasten immer größer .Der Ton dabei wird rauer und arroganter.

Das sind unsere demokratisch gewählten Volksvertreter!

 

         

Aktuelles zum Thema Nachrichten

Mit Auto überschlagen: Autofahrer schwer verletzt

Drei Schwerverletzte bei Unfall in Troisdorf

Kreis Gießen lädt zur "Impfnacht" mit Musik und Cocktails

Fast tödliche Messerstecherei: Polizeianwärter vor Gericht

Neues Schuljahr: Pädagogen und Elternvertreter besorgt

Gewalt gegen Polizisten in Brandenburg leicht gestiegen

Unfall im Chempark: Nach Explosion in Leverkusen dauert Suche nach Vermissten an

Rechnungshof: Verwaltungs- und IT-Mängel bei Universitäten

Der Bayerische Oberste Rechnungshof (ORH) beklagt diverse Mängel beim IT-Einsatz und bei der Personalverwaltung der bayerischen Universitäten. Konkret plädieren die obersten Kassenprüfer des Freistaats unter anderem für mehr Kooperation der Hochschulen im IT-Bereich, zentrale Rechenzentren und eine

Dirigentin Lyniv: Klassik-Branche ist sehr konservativ

Kabinett entscheidet über die neue Corona-Umgangsverordnung

Die Brandenburger Landesregierung will heute über die neuen Regeln zum Umgang mit dem Coronavirus entscheiden. Nach einer Verständigung im Kabinett von vergangener Woche soll dabei die Testpflicht in den Schulen und die Maskenpflicht zumindest in den weiterführenden Schulen für die ersten Wochen nac

       

       

 

 

 

Aktuelles zum Thema Wissenschaft und Forschung

Klimawandel - "Klima-Notfall": Wissenschaftler schlagen erneut Alarm

Corona-Pandemie: Schweizer Forscher für Abkehr von Sieben-Tage-Inzidenz

Studie: Erwachsene Städter am stärksten von Heuschnupfen betroffen

Gesundheit: Weltgesundheitsorganisation warnt vor E-Zigaretten

Jeff Bezos: Amazon-Gründer macht mit Milliardenangebot Druck auf Nasa

Weltklimarat: Klima verändert sich dramatisch

Krankheiten: WHO dringt auf bessere Hepatitis-Vorsorge

Gesundheit: Biontech will Malaria-Impfstoff entwickeln

Multiresistente Keime: Roche will innerhalb von fünf Jahren Antibiotikum entwickeln